Tagesfahrt nach Bonn und Königswinter am 7. September 2019

Das geschicht­strächtige Bonn und der Drachen­fels in Königswin­ter waren  Aus­flugsziele des Geschichts- und Heimatvere­ins Lüden­scheid unter der Leitung von Dr. Arn­hild Scholten. Die Exkur­sion, wie immer exzel­lent vor­bere­it­et vom Ehep­aar Scholten, führte zunächst nach Bonn, wo zwei Stadt­führun­gen einen Überblick über das his­torische Bonn gaben: als frühere Römer­stadt, Res­i­den­zs­tadt, Bun­de­shaupt­stadt, Beethoven­stadt und heutige beliebte Kultur‑, Uni­ver­sitäts- und Touris­ten­stadt. Nach dem Mit­tagessen in ein­er uri­gen Alt­stadtkneipe ging es per Schiff mit der wun­der­schö­nen „Rhein­prinzessin“ rhein­aufwärts nach Königswin­ter, der aus vie­len kleinen Ort­steilen zusam­menge­fügten Gemeinde, die in ihrer heuti­gen Aus­dehnung erst 1969 ent­standen ist.

Mit der Drachen­fels­bahn ging es hin­auf zur Drachen­burg, der seit 2010 wieder zugänglichen Märchen­burg, die sich ein reich­er Kauf­mann Ende des 19. Jahrhun­derts erbauen und ein­richt­en  ließ. Nach Kriegsz­er­störun­gen  und Ver­fall in den 60er Jahren des 20. Jahrhun­derts  erfol­gte später die Restau­rierung, übri­gens mit fachkundi­ger Unter­stützung eines Lüden­schei­der Architek­ten. Nach der dor­ti­gen Führung fuhr man mit der Bahn weit­er zum Drachen­fel­splateau mit ein­er schö­nen Run­dum­sicht über das Rhein­tal und das Siebenge­birge. Von der Tal­sta­tion ging es per Bus zurück nach Lüden­scheid.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en über die Exkur­sion find­en Sie hier.


Aktuelle Termine