2015

Exkur­sion zum Hohen­hof in Hagen
am Son­ntag, dem 13. Sep­tem­ber 2015.

Haus Hohen­hof in Hagen war Ziel des Geschichts- und Heimatvere­ins am Tag des offe­nen Denkmals. Er stand dies­mal unter dem Mot­to „Handw­erk, Tech­nik, Indus­trie“ und führte die Besuch­er in die Jugend­stil- und Bauhausvil­la des Hagen­er Kun­st­mäzens Karl Ernst Osthaus, der für seine Fam­i­lie vom leg­endären bel­gis­chen Architek­ten Hen­ry van de Velde ein ein­ma­liges Gesamtkunst­werk schaf­fen ließ.

Es ist handw­erk­lich her­vor­ra­gend aus­ge­führt, war zur Entste­hungszeit auf dem neusten Stand der Tech­nik und erfüllte zugle­ich kün­st­lerische Ambi­tio­nen. Osthaus wollte Kul­tur und All­t­ag miteinan­der verbinden und ließ in diesem Sinne seine Vil­la erricht­en.

Seit kurzem ste­ht das Haus als einziges Bauw­erk West­falens in „Icon­ic Hous­es“, einem Net­zw­erk welt­berühmter Architek­ten­häuser.

Exkursion Hohenhof (2)

Einen gle­ich­lau­t­en­den Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en vom 16.09.2015 find­en Sie hier.

All­ge­meine Infor­ma­tio­nen zum Tag des offe­nen Denkmals 2015 erhal­ten Sie hier.