2. Halbjahr 2017

Geschichtlich­es Forum

Ver­anstal­tung­sort:
Stadt­bücherei Lüden­scheid
Graf-Engel­bert-Platz 6
(Auf Aus­nah­men wird bei den betrof­fe­nen Ver­anstal­tun­gen hingewiesen)

Der Geschichts- und Heimatvere­in e. V. set­zt seine Vor­tragsrei­he zu The­men der Geschichte und Zeit­geschichte fort. Die Vorträge haben eine Dauer von bis zu ein­er Stunde; für das anschließende Gespräch ist etwa eine halbe Stunde vorge­se­hen. Der Ein­tritt ist frei. Der Ein­lass ist um  17 Uhr.

Vor­sitzende des Geschichts- und Heimatvere­ins: Dr. Arn­hild Scholten
Leit­er des Geschichtlichen Forums: Dr. Diet­mar Simon

Wichtiger Hin­weis:
Auf­grund des zunehmenden Besucher­in­ter­ess­es wer­den beim Ein­lass um 17 Uhr Platzkarten verteilt, um sicherzustellen, dass nicht mehr Besuch­er an der Ver­anstal­tung teil­nehmen, als dies aus brand­schutztech­nis­chen Grün­den erlaubt ist. Es emp­fiehlt sich daher, frühzeit­ig zu den Ver­anstal­tun­gen zu erscheinen. Eine Reservierung der Platzkarten ist nicht möglich.

14. Sep­tem­ber, 17.30 Uhr:

Die 68er in Lüden­scheid. Eine poli­tis­che Jugend­be­we­gung vor 50 Jahren“

Ref­er­ent: Dr. Diet­mar Simon, Lüden­scheid

1968” gilt als ein Epochen­jahr der Geschichte. In Deutsch­land und weltweit verän­derte sich das poli­tis­che und kul­turelle Bewusst­sein. Der Vor­trag geht der Frage nach, inwiefern vor fün­fzig Jahren auch in Lüden­scheid eine poli­tis­che, aber auch ins­ge­samt gesellschaftliche Neuori­en­tierung der Jugend von­stat­ten ging.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en über die Ver­anstal­tung find­en Sie hier.

 

5. Okto­ber, 17.30 Uhr:

Die Stadt­bücherei Lüden­scheid im Wan­del der Zeit: 1857 – 2017“

Ref­er­entin: Dag­mar Plümer, Lüden­scheid

Die Stadt­bücherei ent­stand vor 160 Jahren als eine der ersten Volks­bib­lio­theken in Deutsch­land. Sei­ther hat sie viele Verän­derun­gen durch­laufen, ist aber ein wichtiger Ort des kul­turellen Lebens in unser­er Stadt geblieben. Die Lei­t­erin der Bücherei zeich­net diesen Weg nach.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en über die Ver­anstal­tung find­en Sie hier.

 

2. Novem­ber, 17.30 Uhr:

Ref­or­ma­tion in Lüden­scheid 1578 – spät, ein­vernehm­lich und umfassend“

Ref­er­ent: Hart­mut Wald­ming­haus, Lüden­scheid

Fast auf den Tag genau 500 Jahre nach Luthers The­se­nan­schlag in Wit­ten­berg wird in diesem Vor­trag erläutert, welchen Weg die Ref­or­ma­tion Lüden­scheid erre­ichte, wie aus der Stadt des katholis­chen Schutz­pa­tro­nen Medar­d­us ein Ort der evan­ge­lis­chen Kirche wurde.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en über die Ver­anstal­tung find­en Sie hier.

 

7. Dezem­ber, 17.30 Uhr:

Stadt­Bilder 1952–1967. Ein Film von Paul Bre­it­bach“

Filmvor­führung mit Erläuterun­gen, Stu­dio der Stadt­bücherei

Das Stadt­bild und das städtis­che Leben Lüden­schei­ds in den 1950er und -60er Jahren — das wird wieder lebendig in einem Film, den Paul Bre­it­bach anlässlich des Stadtju­biläums vor fün­fzig Jahren zusam­mengestellt hat. Das bevorste­hende 750-jährige Jubiläum gibt Anlass, daran zu erin­nern.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nachricht­en über die Ver­anstal­tung find­en Sie hier.


Aktuelle Termine