1. Halbjahr 2016

Geschichtliches Forum

Veranstaltungsort:
Stadtbücherei Lüdenscheid
Graf-Engelbert-Platz 6
(Auf Ausnahmen wird bei den betroffenen Veranstaltungen hingewiesen)

Der Geschichts- und Heimatverein e. V. setzt seine Vortragsreihe zu Themen der Geschichte und Zeitgeschichte fort. Die Vorträge haben eine Dauer von bis zu einer Stunde; für das anschließende Gespräch ist etwa eine halbe Stunde vorgesehen. Der Eintritt ist frei. Der Einlass ist um  17 Uhr.

Vorsitzende des Geschichts- und Heimatvereins: Dr. Arnhild Scholten
Leiter des Geschichtlichen Forums: Prof. Günter Spies

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund des zunehmenden Besucherinteresses werden beim Einlass um 17 Uhr Platzkarten verteilt, um sicherzustellen, dass nicht mehr Besucher an der Veranstaltung teilnehmen, als dies aus brandschutztechnischen Gründen erlaubt ist. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig zu den Veranstaltungen zu erscheinen. Eine Reservierung der Platzkarten ist nicht möglich.

 

21. Januar, 17.30 Uhr:

„Lüdenscheid früher und heute. Wandel einer Stadt in 50 Jahren“

Referent: Christoph Riedel, Lüdenscheid

Anschließend Neujahrsempfang des Geschichts- und Heimatvereins Lüdenscheid e.V.

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über diese Veranstaltung finden Sie hier.

 

18. Februar, 17.30 Uhr

Versunkene Heimat. Die Entstehung der Versetalsperre”

Referenten: Günter Kellermann, Buschhausen, und Dr. Dietmat Simon, Lüdenscheid

Diese Veranstaltung findet im Studio der Stadtbücherei statt (Untergeschoss)!

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über diese Veranstaltung finden Sie hier.

 

3. März, 17.30 Uhr

Ein Bilder-Spaziergang duch das alte Lüdenscheid, Teil 3”

Referent: Gerhard Geisel, Lüdenscheid

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über diese Veranstaltung finden Sie hier.

 

17. März, 17.30 Uhr

Heinz Wever (1890 – 1966). Leben und Werk”

Referent: Dr. Eckhard Trox, Lüdenscheid

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über diese Veranstaltung finden Sie hier.

 

21. April, 17.30 Uhr

Der Iwan kam bis Lüdenscheid. Protokoll einer Recherche zur Zwangsarbeit”

Referent: Ulrich Sander, Dortmund

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über diese Veranstaltung finden Sie hier.

 

19. Mai, 17.30 Uhr

Axel von dem Bussche und der Deutsche Widerstand im Lichte seiner Entwicklung”

Referentin: Gevinon Gräfin von dem Bussche-Kessell, Lüdenscheid

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über die Veranstaltung finden Sie hier.

 

16. Juni, 17.30 Uhr

Das Leben ist ein Streichelzoo. Biografie eines Widerspenstigen”

Referent: Dr. Gerd Möller, Holzwickede

Einen Bericht der Lüdenscheider Nachrichten über die Veranstaltung finden Sie hier.