Exkur­si­on „Das preu­ßi­sche Pots­dam – auf den Spu­ren der Hohen­zol­lern” vom 15. bis 17. Juni 2018

Pots­dam ist kein hüb­sches Anhäng­sel an Ber­lin, mit dem es oft in einem Atem­zug genannt wird, zumal bei­de Städ­te die­sel­be Geschich­te haben, näm­lich die der Hohen­zol­lern und ihrer wech­sel­vol­len Dynas­tie.

Auf den Spu­ren der Preu­ßen waren 30 Teil­neh­mer einer drei­tä­gi­gen Exkur­si­on des Geschichts- und Hei­mat­ver­eins unter der Lei­tung von Rudolf Spa­ring. Pots­dam bie­tet als Lan­des­haupt­stadt, umge­ben von der Havel und ihren Seen mit präch­ti­gen Parks und Wäl­dern, eine hohe Lebens­qua­li­tät. Der Wie­der­auf­bau der Innen­stadt steht vor sei­nem Abschluss. Unter einer fach­kun­di­gen Orts­füh­rung wur­de die Alt­stadt erwan­dert, die so unter­schied­li­chen Hohen­zol­lern­schlös­ser Char­lot­ten­hof und das Neue Palais   besich­tigt, wobei die Resi­denz Fried­rich des Gro­ßen – eben Sans­sou­ci – den unbe­streit­ba­ren Höhe­punkt dar­stellt. Und auch das  neue Muse­um Bar­ber­i­ni am Alten Markt stand als Ange­bot auf dem Pro­gramm.

Üppi­ge bran­den­bur­gi­sche Mahl­zei­ten und eine Schiff­fahrt mit dem letz­ten his­to­ri­schen Koh­le­damp­fer „Gus­tav“ zum Aus­klang run­de­ten die har­mo­ni­sche Rei­se ab.

Die Teil­neh­mer­grup­pe

 

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nach­rich­ten über die Exkur­si­on fin­den Sie hier.

 

 

 


Aktuelle Termine