Exkur­si­on nach Gos­lar, Braun­schweig und Hil­des­heim am 23./24. April 2016

Für zwei Tage auf den Spu­ren der mit­tel­al­ter­li­chen Kai­ser, Fürs­ten und Bischö­fe zu wan­deln, war das Ziel von 40 Teil­neh­mern einer Exkur­si­on des Lüden­schei­der Geschichts- und Hei­mat­ver­eins am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de. Die von Rudolf Spa­ring aus­ge­ar­bei­te­te und gelei­te­te Tour führ­te nach Gos­lar und Braun­schweig und schloss in Hil­des­heim.

Neben der vom Welt­kul­tur­er­be aus­ge­zeich­ne­ten Alt­stadt von Gos­lar, die – nie zer­stört – mit über 1000 denk­mal­ge­schütz­ten Gebäu­den einen Super­la­tiv ver­zeich­net, konn­te die IMG_2689Kai­ser­pfalz besich­tigt wer­den: als Zeug­nis deut­scher Geschich­te und Selbst­herr­lich­keit. Wel­ches Pri­vi­leg sich dage­gen die zweit­größ­te Stadt Nie­der­sach­sens – Braun­schweig – erwer­ben konn­te (näm­lich freie Reichs- und Han­se­stadt sowie Sitz des Wel­fen­her­zogs Hein­rich des Löwen), wur­de am nächs­ten Tag erkun­det.

Gruppenfoto Goslar, Braunschweig, Hildesheim_1Der Braun­schwei­ger Löwe ist eines der bekann­tes­ten Sym­bo­le welt­li­cher Stär­ke im Mit­tel­al­ter. Hier war die Burg Dank­war­de­ro­de zu besich­ti­gen, die nach kom­plet­ter Zer­stö­rung im letz­ten Krieg glanz­voll wie­der­erstan­den ist.

Den Abschluss der Tour bil­de­te ein Dom­be­such in Hil­desIMG_2727heim, der nach lan­ger Reno­vie­rung wie­der in hel­ler und aske­tisch schmuck­lo­ser Kraft mit sei­nen welt­be­kann­ten Sehens­wür­dig­kei­ten impo­niert.

Das Glück, trotz win­ter­li­cher Käl­te ein leicht son­ni­ges Wochen­en­de „in Kul­tur und Geschich­te“ ver­bracht zu haben, erfüll­te alle Teil­neh­mer.

Einen Bericht der Lüden­schei­der Nach­rich­ten über die­se Exkur­si­on fin­den Sie hier.


Aktuelle Termine